Sie suchen auf: {{ keyword }}

Content-Strategie

Weitere Themen

Content-Strategie und Customer Engagement

In einem Webinar berichtete Ellis Pratt vor kurzem darüber, dass der Begriff "Content-Strategie" inzwischen häufiger gegoogelt wird als "Technische Dokumentation". Content-Strategie ist somit in aller Munde. Eine gute Content-Strategie ist essentiell, weil sie die Kaufentscheidung des Benutzers beeinflussen kann und für wiederkehrende Kunden sorgt.  In diesem Blog werde ich näher darauf eingehen. 

Haben Sie Fragen zum Blog?

Nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf:

Ferry Vermeulen, ferry@instrktiv.com, +49 (0) 176 43444962

Content-Strategie - was ist das?

Bis vor kurzem verstand man unter Content-Strategie die intelligente Verwaltung von Content: die Speicherung von Content zur einfachen Wiederverwertung, beispielsweise für späteres Dokumentationsmaterial.  Dies erfolgt oft mithilfe eines so genannten Content Management-Systems (CMS). In einem solchen System werden Informationen gesammelt, verfasst, verwaltet und veröffentlicht.

Ich bin der Auffassung – und damit stehe ich nicht alleine  – dass der Anwender die wichtigste Rolle bei der Festlegung der Content-Strategie spielen sollte. Eine Content-Strategie ist als ein zuvor erstellter Plan zu betrachten, der festlegt, wie Content mit einem bestimmten Wert für eine Zielgruppe dabei helfen kann, ein unternehmerisches Ziel zu erreichen.  Innerhalb der technischen Dokumentation bedeutet dies die Erstellung eines Plans, wie Produktinformationen am besten organisiert und für eine Zielgruppe aufbereitet werden können.  Eine Content-Strategie macht deutlich, welcher Content zu welchem Zeitpunkt mit welchen Personen über welches Medium ausgetauscht werden soll. 

Die Bedeutung von relevanten Informationen

Nicht alle Informationen sind für alle Anwender gleich relevant. Eine Betriebsanleitung muss beispielsweise Anwenderunterstützung bieten. Dem Anwender soll geholfen werden: Er möchte ein Produkt, eine Software, eine Maschine oder eine Anlage in Betrieb nehmen oder er möchte ein Problem mit dem Produkt lösen. Es ist daher wichtig, aus allen Produktinformationen eine Auswahl der Informationen zu treffen, die für den jeweiligen Anwender relevant ist, z. B. die (sichere) Installation, Wartung oder Reparatur eines Produktes.

Ein anderer wichtiger Aspekt: Der Anwender möchte genau in dem Moment, an dem er die Informationen benötigt, über den Content verfügen können.  Mit einer gedruckten Betriebsanleitung ist dies grundsätzlich möglich, in vielen Situationen jedoch nicht gerade ideal. Ein Tablet mit Informationen für Wartungstechniker in komplexen Situationen ist wahrscheinlich praktischer als ein dicker Ordner, und ein Software-Anwender ist mit Online-Informationen oder einer kontextabhängigen Hilfefunktion oftmals besser bedient. Daher wird Content, unter Einschluss von Anleitungen und anderen Formen der Benutzerunterstützung, immer häufiger (oder sogar in den meisten Fällen) auf mobilen Geräten genutzt. Das Problem ist, dass viel Content immer noch nicht oder nicht korrekt auf mobilen Geräten angezeigt wird! Im Interesse einer optimalen Nutzungserfahrung auf Seiten des Anwenders ist es daher wichtig, eine Strategie für die richtige Darstellung von Content auf verschiedenen Plattformen zu haben. Sobald der relevante Content feststeht, kann bestimmt werden, über welches Medium die Informationen dem Anwender zur Verfügung gestellt werden. 

Haben Sie Fragen zum Blog?

Nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf:

Ferry Vermeulen, ferry@instrktiv.com, +49 (0) 176 43444962

Customer Engagement

Gute Anwenderunterstützung sorgt für eine bessere Nutzungserfahrung und schafft somit -Customer Engagement. Außerdem illustriert die nachstehende Abbildung, wie sich die meisten Anwender bereits vor einer Kaufentscheidung in ein Produkt vertiefen. Früher sprach man zu diesem Zweck einen Verkäufer im Laden an. Heute sucht man Produktinformationen im Internet, um sich selbst ein Bild von dem Produkt zu machen, das man anschaffen möchte. Wenn das Produkt nicht direkt online erworben wird, erfährt der Verkäufer im Laden sofort, welches Produkt der Kunde wünscht, ohne dass er den Kunden noch weiter informieren muss.

marketing funnel

Aufgabenanalysen und Cross Media Output

Die richtige Verbreitung des Contents muss sich auf einen guten Plan stützen. Dieser Content muss nicht nur für den Anwender relevant sein, sondern auch auf verschiedenen Monitoren und Plattformen zugänglich sein.  Eine Methode zur Findung eines entsprechenden Plans ist die Durchführung einer Anwender- und einer Aufgabenanalyse.

Bei einer Anwender- und Aufgabenanalyse werden verschiedene Arten von Anwendergruppen und durchzuführende Aufgaben identifiziert. Wenn Sie beispielsweise eine Maschine auf den Markt bringen, kommen als Anwender in Frage:

  • Käufer
  • Installateure
  • Bediener
  • Wartungspersonal

Für jede Anwendergruppe kann im Anschluss daran bestimmt werden, welche Aufgaben sie leisten muss. Die Aufgaben für Installateure umfassen beispielsweise: Auspacken, Aufstellung, Einstellung, Anschluss und Inbetriebnahme der Maschine. Für jeden Benutzer oder sogar für jede Aufgabe kann festgelegt werden, über welche Plattform die Informationen am besten bereitgestellt werden können. 

Ferry Vermeulen

Gründer von INSTRKTIV und Diplom Ingenieur der Produktinnovation. Möchte Nutzern helfen, die Verwendung eines Produktes zu meistern und so zu einer positiven Nutzererfahrung (UX) beitragen. Möchte Unternehmen helfen, deren Produkthaftung zu verringern. Großer Fan von Kochen, Reisen und insbesondere elektronischer Musik. Auch auf:
ProfilpaginaGoogle+Linkedin und Twitter!


Vielleicht sind Sie auch interessiert in

  • 03 November 2017

    ANSI Z535.6 - Produktsicherheit in Amerika

    In der Europäischen Union kann ein Hersteller die harmonisierten europäischen Normen anwenden, um die CE-Richtlinien zu erfüllen, so dass er die CE-Kennzeichnung anbringen darf. Aber wie sieht es mit Produkten in den USA aus? In diesem Blog beschäftigen wir uns mit der Einhaltung der Produktsicherheitsvorschriften in den USA....

    WEITERLESEN

  • 21 Februar 2017

    CE-Kennzeichnung und Ihre Anleitungen

    Oft werden uns Fragen zu Gesetzen und Richtlinien gestellt. Die Frage, welche Anforderungen die Anleitung zu einem Produkt im Hinblick auf die CE- Kennzeichnung erfüllen muss, ist dabei am häufigsten. In diesem Blogeintrag möchte ich versuchen, das Thema zu erörtern und die Fragen zu beantworten. ...

    WEITERLESEN