Sie suchen auf: {{ keyword }}

Video Anleitungen sind effektiver

Verwendbarkeit

Anweisungen per Video sind effektiver als normale Anweisungen

Anlass für diesen Blogeintrag ist eine wissenschaftliche Studie zu Video-Anleitungen, durchgeführt von Professor Hans van der Meij von der Universität Twente.

Wie bei jedem neuen Produkt muss man sich bei der Erstellung einer Video-Anleitung zunächst die Frage stellen, welchem Zweck das Video dient. Soll es motivieren, Anweisungen geben oder lediglich das Produkt vorführen? Der Zweck des Anleitungsvideos ist zu einem Großteil ausschlaggebend für die verschiedenen Elemente und Vorgänge.

Haben Sie Fragen zum Blog?

Nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf:

Ferry Vermeulen, ferry@instrktiv.com, +49 (0) 176 43444962

Im Anschluss daran bestimmten Sie die Art des Videos: Animation, realistisch oder echt. Im Anschluss daran wird festgelegt, ob es ein statisches, dynamisches oder interaktives Video sein soll. Während bei einem statischen Video in ein und derselben Kamerastellung gefilmt wird, wechselt ein dynamisches Video die Perspektiven. Bei einem interaktiven Video soll der Benutzer aktiv in das Videogeschehen einbezogen werden, indem man Interaktion stimuliert, beispielsweise mit einer Aufforderung zur Bestätigung über eine interaktive Schaltfläche.

Bei der Entwicklung einer visuellen Anweisung gilt es laut “Plaisant & Schneiderman”, folgende Grundregeln zu beachten:

  • Geben Sie vorbereitende Informationen bzw. Informationen zum Ablauf
  • Halten Sie die Segmente kurz
  • Gestalten Sie die Aufgaben klar und deutlich
  • Sorgen Sie für eine Mischung aus Aufgaben und Übungen
  • Nutzen Sie das gesprochene Wort
  • Berücksichtigen Sie die Benutzeroberfläche
  • Geben Sie Signale, die Aufmerksamkeit erregen 
  • Überlassen Sie dem Benutzer eine gewisse Kontrolle

In der Studie von Hans van der Meij wurde der Lernprozess bei Videoanleitungen und interaktiven Anleitungsvideos getestet. In dieser Studie dienten Anweisungen zur Layouterstellung In Microsoft Word als Beispiel. Die Teilnehmergruppe bei dieser Studie bestand aus 55 Microsoft Word-Anfängern und 55 fortgeschrittenen Benutzern, die gleichmäßig auf zwei Untersuchungsgruppen verteilt waren. Bei der einen Zielgruppe wurden die Anweisungen per Anleitung, und bei der anderen Gruppe mithilfe einer Videoanweisung erklärt.

Haben Sie Fragen zum Blog?

Nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf:

Ferry Vermeulen, ferry@instrktiv.com, +49 (0) 176 43444962

Beim interaktiven Anleitungsvideo war links im Bild ein interaktives Inhaltsverzeichnis zu sehen. Der Benutzer konnte damit selbst wählen, was er als nächstes tun wollte. Eine Voice-over-Stimme erläuterte den Vorgang, während dieser auch als Text angezeigt wurde. Es wurde klar unterschieden zwischen vorbereitenden, aufgabenrelevanten und ergebnisorientierten Informationen. Vorgänge wurden durch einen beweglichen Cursor veranschaulicht, der einen guten Einblick in die Schritte vermittelte, die in Microsoft Word stattfinden sollten. Die andere Teilnehmergruppe erhielt dieselben Anweisungen, allerdings ohne die oben genannten interaktiven Elemente.

Nachdem beide Gruppen die Anweisungen befolgt hatten, wurde ein Test ausgeführt, um zu bestimmten, ob der Benutzer in der Lage war, die Vorgänge selbstständig auszuführen. Das Ergebnis war, dass es der Teilnehmergruppe mit den interaktiven Informationen im Vergleich zur anderen Gruppe wesentlich leichter fiel, den Prozess zu wiederholen. Der Unterschied war erheblich, wodurch die Schlussfolgerung  gezogen werden kann, dass interaktive Videos wesentlich effektiver sind. Allerdings gab es nach Ablauf noch einige offene Fragen:

  • War das Video auch motivierender?
  • Behält man die Informationen genau so gut auf lange Sicht?
  • Welche Entwurfsrichtlinien sind am wichtigsten? Signalisierung, Übung oder die Bedienungsoberfläche?

Dies wird möglicherweise in einer Folgestudie erforscht.

  • Ferry Vermeulen

    Gründer von INSTRKTIV und Diplom Ingenieur der Produktinnovation. Möchte Nutzern helfen, die Verwendung eines Produktes zu meistern und so zu einer positiven Nutzererfahrung (UX) beitragen. Möchte Unternehmen helfen, deren Produkthaftung zu verringern. Großer Fan von Kochen, Reisen und insbesondere elektronischer Musik. Auch auf:
    ProfilpaginaGoogle+Linkedin und Twitter!


    Vielleicht sind Sie auch interessiert in

    • 03 November 2017

      ANSI Z535.6 - Produktsicherheit in Amerika

      In der Europäischen Union kann ein Hersteller die harmonisierten europäischen Normen anwenden, um die CE-Richtlinien zu erfüllen, so dass er die CE-Kennzeichnung anbringen darf. Aber wie sieht es mit Produkten in den USA aus? In diesem Blog beschäftigen wir uns mit der Einhaltung der Produktsicherheitsvorschriften in den USA....

      WEITERLESEN

    • 21 Februar 2017

      CE-Kennzeichnung und Ihre Anleitungen

      Oft werden uns Fragen zu Gesetzen und Richtlinien gestellt. Die Frage, welche Anforderungen die Anleitung zu einem Produkt im Hinblick auf die CE- Kennzeichnung erfüllen muss, ist dabei am häufigsten. In diesem Blogeintrag möchte ich versuchen, das Thema zu erörtern und die Fragen zu beantworten. ...

      WEITERLESEN